Rillenkugellager, einreihig

 

Abb.4.1.Rillenkugellager

Einreihige Rillenkugellager nehmen radiale und axiale Kräfte auf und sind besonders vielseitig verwendbar. Sie sind einfach im Aufbau, selbsthaltend, für hohe bis sehr hohe Drehzahlen geeignet und unempfindlich in Betrieb und Wartung. Zudem ist der Preis äußerst günstig. Aufgrund all dieser Eigenschaften sind die Rillenkugellager die am meisten verwendeten Wälzlager. Die SLF Rillenkugellager werden standardmäßig mit Einstichen für das Einbringen von Dicht- bzw. Deckscheiben gefertigt. Einzige Ausnahme bildet die Reihe 160… . Hier ist z. Zt. nur eine Lieferung in ungedichteter bzw. ungedeckelter Version möglich. (Ausnahme 16006.2ZR)

Abgedichtete Rillenkugellager
Rillenkugellager mit Dichtscheiben (berührende Dichtungen) oder mit Deckscheiben (nicht berührende Dichtungen) ermöglichen einfache Konstruktionen. Es werden Lager sowohl mit einer als auch mit zwei Dicht- oder Deckscheiben angeboten. Lager mit zweiseitigen Dichtungen sind mit Qualitätsfett gefüllt. Abgedichtete Lager sind in einem Temperaturbereich von -30 °C bis max. 110 °C (kurzfristig) bei berührenden und bis max.120 °C bei nicht berührenden Dichtungen einsetzbar. Dabei ist zu beachten, dass bei einer Dauertemperatur >70 °C eine Minderung der Fettgebrauchsdauer eintritt. Für so einen Fall werden Sonderfette empfohlen.

Rillenkugellager mit Ringnut im Außenring
Rillenkugellager mit Ringnut im Außenring vereinfachen in vielen Fällen die Konstruktion, da sie mit Sprengring einfach und raumsparend im Gehäuse axial fixiert werden können. Diese Lager mit oder ohne Sprengring nach ISO 464 und DIN 5417 sind nur auf Anfrage lieferbar.

Geräuschgeprüfte Rillenkugellager
Rillenkugellager werden standardmäßig bis Bohrungskennzahl 12 geräuschgeprüft. Darüber hinaus erfolgt eine 100%-ige Ablaufprüfung. Auf Kundenwunsch können auch diese Lager einer Geräuschprüfung unterzogen werden (nur auf Anfrage).

Käfige
Rillenkugellager ohne Käfig-Nachsetzzeichen haben einen Blechkäfig aus Stahl. Davon abweichende Käfigausführungen werden als Lagerkurzzeichen an die Lagertype angeschrieben (Nachsetzzeichen). Rillenkugellager mit Käfigen aus glasfaserverstärktem Polyamid 66 eignen sich längerfristig für Temperaturen bis 120 °C. Bei Ölschmierungen (bei nicht abgedichteten Lagern) können im Öl enthaltene Additive zu einer Beeinträchtigung der Käfiggebrauchsdauer führen, wenn die Temperaturen längere Zeit über 100°C liegen. Des Weiteren sind Rillenkugellager mit Messingkäfig sowie in stromisolierter Ausführung auf Anfrage lieferbar.

Normen
Rillenkugellager    DIN 625-1

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen