Spindellager

 

Abb.8.1.Spindellager

Spindellager sind eine besondere Ausführung der einreihigen Schrägkugellager. Sie finden speziell ihre Anwendung im Werkzeugmaschinenbau, aber auch in anderen Anwendungsgebieten, in denen an die Lagerung hohe bis höchste Anforderungen bezüglich der Genauigkeit bzw. der zulässigen Drehzahl gestellt werden.
Von den normalen Schrägkugellagern unterscheiden sich die Spindellager durch den Druckwinkel, die Toleranzklassen und die Käfigausführung. Spindellager sind mit einem Druckwinkel von 15° bzw. 25° lieferbar.
Spindellager werden in Reihen B719, B70, B72 und A73 gefertigt. Die Kombination wie HCB70 und HCB719 kann auf Anfrage gefertigt werden.
Standardmäßig werden die Spindellager in Universalausführung geliefert. Die Arten der Universalausführung und die Anordnung der Lager sind im Abschnitt einreihige Schrägkugellager erklärt.

Käfig
Beim Spindellager wird als Standardkäfig ein außenbordgeführter Fensterkäfig aus Hartgewebe eingesetzt. Der Käfig eignet sich längerfristig für den Einsatz bei Temperaturen bis 100 °C.

Toleranzen
Spindellager werden vorwiegend in der Toleranzklasse P4S gefertigt. Toleranzklassen P4, P2, P2S oder HG sind auf Anfrage lieferbar.
Bei Spindellagern werden die Maßtoleranzen von Bohrung und Außendurchmesser in bis zu drei Sortierungsbereiche unterteilt.
Das mittlere Abmaß des Bereiches wird dabei als Istwert-Kennzahl in µm an den Außenring
(z. B. <-3>) bzw. Innenring angeschrieben (z. B. <-1>).
Am Außenring wird zusätzlich die Ist-Abweichung vom Nennmaß der Lagerbreite in µm angegeben (z. B. <-3/-70>).
Auf dem Etikett der Verpackung werden die Istwert-Kennzahlen ohne die Abweichung der Lagerbreite angeschrieben (z. B. *-1/-3*).

Wärmebehandlung
Spindellager sind so wärmebehandelt, dass sie bis zu einer Betriebstemperatur von 150 °C  und bei Lager über einen Außendurchmesser  von 240 mm bis zu 200°C maßstabil eingesetzt werden können. Für Temperaturen über 100 °C ist dann ein anderer Käfigwerkstoff z. B. Messing zu wählen.

Abgedichtete Spindellager
Die Lager sind mit beidseitig den Innenring-Borddurchmesser nichtberührenden Dichtscheiben (Nachsatzzeichen .2RSD) versehen.
Die Spindellager in abgedichteter Ausführung sind standardmäßig mit dem Fett Klüberspeed BF 72-22 der Firma Klüber, alternativ mit dem Fett Turmogrease Highspeed L252 der Firma Lubcon, befettet.

Weiterhin sind auch Spindellager in DLR-Ausführung (eine Schmierrille und eine Schmierbohrung im Außenring) auf Anfrage lieferbar.

K5-Toleranzen vom Spindellager
Maße in µm

Nennmaß der

von

10

18

30

50

80

120

180

250

315

Lagerbohrung

bis

18

30

50

80

120

180

250

315

400

Toleranz-
klasse

Abweichung
Δdmp für die Bohrung
ΔDmp für den Außendurchmesser

P4/P4S

-1
-3

-1,5
-3,5

-1,5
-4

-2
-5

-2
-5,5

-3
-7

-4
-8

-5
-11

-6
-13

HG

-1
-3

-1
-3

-1
-3

-1,5
-3,5

-2
-4

-2
-4

-2
-4

-2
-6

-3
-7

P2/P2S

0
-2

0
-2

0
-2

-1
-3

-1,5
-3,5

-2
-5

-2
-6

-3
-7

-4
-8

Anmerkung: Beachten Sie bitte auch unseren separaten Katalog.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen